In Vorbereitung: Eine Granny Square Decke / In progress: A granny square afghan

(Please scroll down for English translation)

DSC_0082

Das ist das Allerletzte. Oder besser: Wird das allerletzte sein, was von meinen 42  PIAs (Projekten in Arbeit) fertig gestellt werden wird.
Angefangen im November, habe ich angefangen zu häkeln, inzwischen ist der Haufen von Granny Squares auf ca. 650 angewachsen.

Da Sie auf dieses Werk noch ein wenig warten müssen gibt es einen “making of” Beitrag zur besonderen Würdigung der Arbeit meiner lieben Schwiegermutter. Ich habe zwar gehäkelt wie nicht ganz gescheit – aber sie hat die Fäden vernäht. Und die Quadrate geplättet. Und mit Bändern, nach Farben sortiert, zu wundervollen kleinen Türmen zusammengefügt. Fast zu schade, diese Türme jetzt zu öffnen – ich könnte die Skyline von Manhatten in Granny Squares bauen! (leider fallen sie ständig um)

Jetzt werde ich sie also mit x Metern Naht zusammenhäkeln. Demnächst. Erst spiele ich noch ein bißchen Bauklötze.

DSC_0085 DSC_0080 DSC_0087

This is a prewiew of one of my works in progress: in November I started to crochet squares. And I chrocheted, and I squared, and I hooked – and here they are.
But, apart from me crocheting like a maniac, this is a post in honour of my mother in law: She is the one who sewed up all the endings and who blocked every single square for me. And she sorted them by colour and made little towers of them. I could build the Manhattan skyline out of granny squares (they keep tumbling over, though)

Now it’s putting them together. Soon. In the meantime, I keep building cities with my little towers.

 

Glückauf!

 

Diesen Beitrag habe ich vorbereitet – jetzt bin ich im Urlaub und kann daher nicht auf Fragen oder Kommentare antworten. Freue mich aber nach meiner Rückkehr um so mehr darüber!
I wrote this post before I left for my vacation. I can’t answer any comments questions during this time, but I’m really looking forward to do so as soon as I’ll be back!

 

 

 

Alte Schätze: Hohlsaumstickerei auf Leinen / Ancient Treasures: Hemstich on Linen

(Please scroll down for English translation)

Stick-4

Dieses Werk habe ich verflucht: Hohlsaum funktioniert links ‘rum nämlich nicht, wenn man es rechts ‘rum beigebracht bekommt. Über meine unfähige Handarbeitslehrerin berichtete ich ja bereits.
Den Probelappen meiner Hohlsaumkünste habe ich aber in Ehren gehalten. Das Werk, das anschließend entstand, ziert bis heute einen Schrank bei meiner Mutter. Damals waren es gefühlte 10 Meter, die ich besticken musste. Wenn ich ihn heute da so liegen sehe wundere ich mich immer, wie klein er mit seinen ca. 80 cm doch ist…

Haben Sie auch noch alte Schätze aufbewahrt? Dieses Werk aus meiner Handarbeits-Grundausbildung muss ungefähr 37 Jahre alt sein.

Stick-5 Stick-1 Stick-2 Stick-3

I hated this work when I had to make it, ca. 37 years ago. When your tought how to do hemstitch with your right hand but actually are left handed, it simply won’t work. But I kept this sampler, and today I really love it. The actual work was a runner that is still in my mothers house. Every time I see it I’m surprised how small it actually is with it’s 80 cm – working on it it felt like at least 10 meters of embroidery…

Did you keep any of your ancient works from school?

GlückAuf!

Diesen Beitrag habe ich vorbereitet – jetzt bin ich im Urlaub und kann daher nicht auf Fragen oder Kommentare antworten. Freue mich aber nach meiner Rückkehr um so mehr darüber!
I wrote this post before I left for my vacation. I can’t answer any comments questions during this time, but I’m really looking forward to do so as soon as I’ll be back!

 

Alte Schätze: Mein allererstes Häkelwerk / Ancient treasures: My first crochet project ever

(Please scroll down for English translation)

IMG_3356

Während ich fleissig an der Fertigstellung des nächsten PIAs (Projekt in Arbeit) wirke, unterhalte ich Sie mit einem meiner Frühwerke.

Es ist sogar mein Erstlingswerk: An dieser Stola habe ich häkeln gelernt. OK, die Farbauswahl wäre heute nicht mehr meine, dennoch bin ich ein bißchen stolz auf mein Werk:
Da sitzt ein ca. 12 jähriges Mädchen – ich habe in der Unterstufe häkeln gelernt – und bricht sich mit der Häkelnadel einen ab.
Beschimpft von einer pädagogisch unfähigen Handarbeitslehrerin. (mit Dutt und spitzer Nase) Unfähig deswegen, weil ich Linkshänderin bin und das, ganz untypisch für meine Generation, auch sein durfte. Sowas war meiner Lehrerin noch nicht untergekommen – und damit war sie überfordert.
Meine Handarbeitsstunden gehören wirklich zu den fürchterlichsten Schul-Erinnerungen, dort wurde ich grundlos gedemütigt. In Mathe wurde ich auch gedemütigt, aber das hatte sehr wohl einen Grund und ist eine andere Geschichte. Im Ergebnis handarbeite ich immer noch und rechnen kann ich auch.

Die Stola hat überlebt (andere meiner Erstlingswerke leider nicht, als da wären meine rot karierte Schürze und meine roten Fäustlinge) Sie liegt heute mit einigen Folgemodellen (in anderen Farben!) bereit, falls es den Gästen abends auf der Terrasse kalt wird. Dann wird sie ausgeliehen, im Halbdunkel macht dann auch die Farbe nichts.

Haben Sie auch noch Erstlingswerke?

Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977. Häkelstola Made in HansensGasse, ca. 1977.

While I’m busy working on my WIPs I ‘m glad to entertain you with my first work of crochet ever: I made this in my craft class in school when I was about 12 years old.  I learned to crochet with this, tortured by a teacher who was unable to teach a left handed child how to crochet. Despite the fact that I don’t have very nice memories of making this and that this wouldn’t be my choice of colour anymore, I kept it and still use it when it’s getting chilly outside and a guest needs something warm around her shoulders. In the dark, the colour doesn’t matter …

 

GlückAuf

 

Sie haben es sicher entdeckt, ich habe Ihnen großmütig sogar den Fehler mit präsentiert…

You sure saw it: I even present the mistake I made…

 

Diesen Beitrag habe ich vorbereitet – jetzt bin ich im Urlaub und kann daher nicht auf Fragen oder Kommentare antworten. Freue mich aber nach meiner Rückkehr um so mehr darüber!
I wrote this post before I left for my vacation. I can’t answer any comments questions during this time, but I’m really looking forward to do so as soon as I’ll be back!

Margeriten und Urlaub / Marguerites and Summer Vacation

(Please scroll down for English translation)

Margerite-6

Wenn die Margariten blühen (dieses Jahr eher das, was die Schnecken davon übrig gelassen haben…) ist das das sichere Zeichen für SOMMER.
Und Sommer heißt Ferien, und Ferien heißt: Ich bin dann mal weg. Für den Rest des Monats.
In der Zwischenzeit unterhalte ich Sie mit ein paar vorbereiteten Beiträgen und freue mich drauf, nach meiner Rückkehr alle Kommentare und Fragen zu beantworten. Denn der Urlaub ist blogfreie Zeit – dafür gibt es dann hinterher sicher was Schönes zu berichten.

Bis dahin – machen Sie es sich nett und sommerlich!

Margerite-1 Margerite-2 Margerite-3 Margerite-4 Margerite-5

When the marguerites are in full bloom it is SUMMER. And that means: Vacation.
I’ll be travelling for the rest of the month.
In the meantime, I’ll entertain you with some posts I prepared and I’m really looking forward to answering all your comments and questions then.

Enjoy summer!

Glückauf

Projekt Nr. 18 ist fertig. Nach > 10 Jahren. / Project No. 18 is finished. After more than 10 years.

(Please scroll down for English translation)

Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse.

Wie motivieren Sie sich, solche Uralt-Projekte nun endlich fertig zu stellen?
Diese Jacke hat, halbfertig –  ach, was schreibe ich:  7/8 – fertig –  drei Umzüge mitgemacht, ist x-fach hin und hergeräumt worden und hatte schon einen echten Nerv-Faktor. Und nachdem ich mich nun endlich aufgerafft habe, den Kragen anzusetzen (mehr war es nicht), weiß ich gar nicht mehr, warum eigentlich.

Sie ist nämlich toll geworden, passt super, ist kuschelig und die Farbe gefällt mir immer noch. Und zur Krönung habe ich dann auch noch diese tollen Metallknöpfe gefunden, die zwar fast soviel gekostet haben wie die gesamte Wolle, dem Stück aber so richtig noch mal “den Rest” geben. Finde ich.

Mit 10 Jahren Fertigungszeit war dieses Projekt übrigens nicht das Älteste aus meinen PIAs (Projekte in Arbeit) Da kommt noch was, das hat schon fast Antik – Charakter. Seien Sie gespannt.

Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse.

How do you motivate yourself to finish your senior works in progress?
This cardigan moved with me three times, spent years in its bag, almost finished.
It started getting on my nerves – and after I finished it, I don’t even know why. Because now I love it: It’s cozy, it fits perfectly, I like the colour. And I found metall buttons that match it’s character perfectly.

I love my new old cardigan and can’t wait to wear it next winter.

This project, by the way, isn’t the eldest one in my wool stash. There is something really almost vintage yet to come…

GlückAuf

Hinterhof Idylle – Urban Backyard Idyll

(Please scroll down for English translation)

DSC_9897

Wenn ich nicht gerade mein Landhaus umbaue wohne ich mitten in der Stadt. Mitten im Ruhrgebiet, mitten unter
knapp 7 Millionen Einwohnern.
Ein kleiner Spaziergang durch unsere Hinterhofwildnis mitten in der Stadt. Hier blüht und grünt es im Verborgenen.
So grün sind die Hinterhöfe des Ruhrgebiets!

DSC_9917 DSC_9915 DSC_9914 DSC_9913 DSC_9910 DSC_9906 DSC_9902 DSC_9900 DSC_9908 DSC_9909 DSC_9896

A walk through my courtyard at the town house. Green and flowering in secrecy behind the house.

GlückAuf!

Fußball WM Dekoration in meinem Laden – Soccer World Championship decoration in my shop

(Please scroll down for English translation)

Vorrunde-2

Ich wollte Ihnen doch nicht vorenthalten, wie ich die Fußball WM in meinem Laden dekorativ umgesetzt habe.
Ein weiterer Beitrag aus der Reihe “Blödsinniges mit Strick- und Häkelnadeln”
Wir verkaufen Geschirr – da helfen nur Eierbecher in Landesfarben! (Hier: Deutschland-Portugal)
Mögen die besten Eierköppe gewinnen…

Vorrunde-3 Vorrunde-1

Just wanted to show you, how I decorated my shop for the soccer world championship.
Another post in “Stupid things in knit or crochet”
I’m selling colorful china – so these are my teams in national colors. (Here: Germany-Portugal)
May the best eggheads win…

 

GlückAuf!