Keine Kürbisse gekauft!

Sie erinnern sich an mein Versprechen aus dem Mai: Ich kaufe keine Kürbisse! (Klick zum Artikel aus Mai)

Viele zarte Pflänzchen waren auf der Fensterbank vorgezogen worden, viel zu viele für meinen Garten – also habe ich ganz viele verschenkt.

Das hatte ich davon: Bis auf eine Pflanze hat es nach dem Auspflanzen alle meine Kürbisse dahingerafft. Ich habe die Vögel im Verdacht, die die zarten Pflänzchen, die Ihren Weg ins Beet und auf den Kompost gefunden hatten, wohl besonders lecker fanden.

Die eine Überlebende aber, die machte sich auf dem Rasen breit. Und lang. Wucherte in alle Richtungen, machte alles andere platt. Verhinderte mit Nachrdruck das Rasenmähen, drum herum entstand eine wilde Wiese. Weil eine ihrer Früchte bald nicht mehr ohne Schäden an Frucht und Pflanze zu bewegen gewesen wären. Sie ließ uns lange im Unklaren darüber, was denn aus ihr werden sollte, waren ihre Früchte doch zunächst vanillegelb, wurden dann immer größer und – grün.
Aber große grüne Kürbisse waren bei meiner Ausaat definitiv nicht dabei (sicherheitshalber hatten Vögel, Wind und Wetter auch die Schildchen zerfetzt, die ich ordentlich daneben gesetzt hatte. Also Rate-Kürbisse)

Schließlich hat sie noch begonnen, sich zu verfärben. Auf dem Weg zum richtigen, orangefarbenen Halloween Kürbis ist die Frucht jetzt ein Muster-Modell. Ich finde es besonders schön, weil orange nicht mein Favorit ist. Meine Herbstdeko ist eher grün-grau.  Also passt sie.

Hier ist er, der Stolz von HansensGasse, von allen Seiten und in seiner dekorativen Umgebung.

Als Rettung für den orangefarbenen Akzent gab es eine Kerze. Und in ein bißchen Entfernung einen Paprika-Strauch mit gelben Früchten. Jetzt sieht es so aus, als wäre es gewollt, nur so ein kleiner Farbklecks. Und alles andere ist grün grau, und das ist schön so.

Der Kürbis hatte auch noch ein paar kleine Geschwister. Aber denen hat er wohl alles weggemampft, sie sind im Kleinkürbisstadium verblieben und in der Deko sehr schnell zermatscht.

Auch nächstes Jahr kaufe ich keine Kürbisse. Und spanne ein Netz über die zarten Setzlinge…

Glückauf!

Und jetzt Sie: Kommentare herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s