Winter-Notprogramm: Blumenschmuck mit Mini Budget, die Dritte

Und noch eine schnelle Blumendekoration mit kleinem Budget im Winter. Man nehme: Eine alte Kiste oder Schublade, einige Gurken-, Yoghurt- oder Senfgläser, möglichst unterschiedliche Formen und Höhen, jeweils für eine Blüte und ein Bund Tulpen. Eine Bastelanleitung ist wohl nicht nötig – aber vielleicht der Tipp, dass die Tulpen unterschiedlich lang angeschnitten werden und die einzelnen Gläser nicht zu riesig sein sollten.

Und so sieht das dann aus:

Die Idee stammt nicht von mir, die habe ich mal unterwegs entdeckt und nachgemacht. Hier das Original:

Leider nur winzig, dafür mit Alkohol.

Glückauf

2 Gedanken zu “Winter-Notprogramm: Blumenschmuck mit Mini Budget, die Dritte

    • Man nimmt, was man kriegen kann😉 Tulpen gibt´s ja quasi fast immer, und man kann so schön mit Farbe spielen. Sie sind so wunderbar frisch. Und im Frühling kommen sie dann draußen, das ist noch schöner. Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Und jetzt Sie: Kommentare herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s