11 1/2 Meter Leinen

Anderswo (zum Beispiel bei Frau Kirsche) wird zur Zeit fleissig am Weihnachtskleid genäht. Das wird hier nix, aber dafür ist eine andere Idee in Arbeit.

Inspiriert von schöner Tischwäsche neulich mal in einem Laden ging ich los, um ein bißchen Leinen zum ausprobieren zu erstehen. Die Betonung liegt auf ein BISSCHEN.

Hat nicht geklappt. Es wurden 11 1/2 Meter Leinen, nur, weil ich mich mal wieder nicht entscheiden konnte. Ist ja kein Vergang dran, dachte ich mir, und war natürlich gerade im Angebot. Für´s Gewissen war das wichtig.
Ausserdem fand ich noch einen schwarzen Wollstoff (ich habe tatsächlich keinen schwarzen Rock und bin wild entschlossen, das noch sehr kurzfristig zu ändern.)

Aber zunächst – Leinen:

IMG_1945 IMG_1946 IMG_1947

Und dazu passendes Stickgarn.

Der Plan ist folgender:

Ein gemustertes Stück Leinen wird mit einem unifarbenen Stück Leinen zur Größe eines Tischsets kombiniert. Farblich abgestimmt, natürlich. Und dann mit dem passenden Stickgarn noch irgendwie verziert (gepimpt, oder heißt das nicht so? Doofes Wort. Muss ich auch in meinem Alter nicht mehr wissen, ausser, wenn ich mit meinen Neffen kommunizieren will.
Will ich zwar, aber meistens nicht über Verschönerungsaktionen. Also egal: VERZIERT)

Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit nahm ich es mit dem Maßen und rechten Winkeln mal ganz genau:

IMG_1948

Ich bin ja nicht so geübt – und es war ein echter Kampf. Weil das Muster nicht ganz einwandfrei im Fadenverlauf rechtwinklig gedruckt ist.
Dann: Garn aussuchen. Der Fundus bot sogar die passenden Farben:IMG_1949

Und Spulen kann man ja nie genug haben:

IMG_1950

Hatte ich auch nicht, ich musste welche aufspulen.
Da ich mir in den Kopf gesetzt habe, aus der Breite des Stoffes vier Stücke zu schneiden sind die Säume ganz knapp. Was bei dickem, störrischem Leinen jetzt auch nicht gerade meine leichteste Übung ist. Hat aber geklappt. Dafür habe ich jetzt von lauter Nadeln und immer wieder Umbügeln verbrannte und zerstochene Finger.

Und jetzt – irgendwas mit dem Stickgarn. Hier tüftele ich noch. Kettstich am Rand, umhäkeln, Plattstich für einzelne Elemente des Musters. Ich probiere. Das Resultat gibt’s dann noch später zu sehen.

Ich mach jetzt mal weiter.

Glückauf

Und jetzt Sie: Kommentare herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s