Überraschung? Eigentlich nicht wirklich.

Das Fachwerk meines Hauses war lange unter häßlichem Pseudo-Schiefer versteckt. Von Anfang war klar: Das muss weg.
In den 70er Jahren hatte man das marode Fachwerk einfach unter einer Verschalung verborgen. Das Gute daran: Es hat keinen weiteren Schaden genomen. Das Schlechte: Es ist jetzt recht aufwändig, die alten Balken auszutauschen und die Gefache mit Lehmziegeln, Isolierung und Putz zu erneuern. Überrascht hat es mich eigentlich nicht wirklich, aber der Aufwand wirft uns im Zeitplan leider weit zurück. Sei’s drum, das Haus ist so viel schöner mit seinem Fachwerk-Giebel!

Und so sieht das dann aus, wenn man die Verschalung abnimmt. Durch das Holz kommt man mit dem Fingernagel durch…

DSC_8159

Und das hier wird mal der Platz für die Nähmaschine – kann man doch schon deutlich sehen, oder? OK, ich muss noch ein bißchen putzen. Und ein Fenster gibt es auch noch. Aber dann!

DSC_8018

Wenn Sie wirklich mal so richtig eine Tour ins Unerwartete, Überraschende wollen: Renovieren Sie ein altes Haus. Das ist an täglichen Neuigkeiten und den damit verbundenen Entscheidungen nicht zu toppen.

Und nun drücken Sie mir mal kräftig die Daumen, dass der Winter noch lange auf sich warten lässt…

GlückAuf.

Und jetzt Sie: Kommentare herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s