Vom Übergeschnappt Sein, Fensterputzen und Dekorieren auf der Baustelle

Es ist vollbracht: Das, wofür mich alle für übergeschnappt erklärt haben (außer meiner Ma, aber die glaubt eben immer an mich), ist eingebaut und sieht überwältigend aus. Zum Niederknien, finde ich.

It’s done. Everybody thought I was out of my mind (except my Mom, she always believes in me), but now it`s ready and looks FANTASTIC.

Am Anfang war DAS:
First, there was THIS:

Fenster_4 Fenster_3

So sah mein Flurfenster aus. Eigentlich nicht klein, aber durch einen Dachüberhang kam nicht sehr viel Licht herein. Bei strahlendem Sonnenschein mussten wir drinnen das Licht anmachen.

That was my window in the staircase. Not to small, actually, but due to a roof that bent wide over it, almost no light came in. We had to turn on the light while the sun was shining bright outside.

Zwischendurch sah es dann SO aus:

In between, it looked like THIS:

DSC_8160

Dach weg, Gaube drüber. Viel Ausblick, schon mal. Aber noch nicht genug.

Roof gone, a dormer set up – nice view so far, but not yet enough.

Ach ja, und dann war dann noch DAS:

And there was THIS:

Fenster_1

Seit über 15 Jahren aufgehoben, weil ich immer wusste, dass ich es irgendwann verwenden würde. Lange, bevor ich über dieses Haus nachgedacht habe.
So schlicht und unbunt.

Kept it for over 15 years because I knew I would find a place for it one day. Long before I started even thinking about this house.
So simple and so without colour.

Und im Ergebnis haben wir jetzt DAS. Und ich kriege mich garnicht wieder ein vor lauter Freude:

And finally, we have THIS. And I am thrilled and happy and keep smiling everytime I look at it:

Flurfenster

Mein neues Flurfenster ist 3,55 m hoch. Und mein Flur ist jetzt, selbst im Novemberlicht, so hell wie nie zuvor.
Komischerweise fragt mich übrigens fast jeder, wie ich das putzen will. Aber erstens – Fenster putzen will ich eigentlich sowieso nicht, und wenn, dann gibt es schließlich praktische Teleskopstiele, oder?

My new window measures 3,55 m (for all the ones outside of the metric world – that’s 11.647 feet. Yes.)  – and my staircase has so much light, even in grey November. Love it.
Everybody asks how I’m planning to clean it. First of all, window cleaning is not the first thing on my list – but, when I have to, there are still all those telescope-thingies for your tools, aren’t there?

So, und dann konnte es nicht lassen: Das Fenster mit seiner großen, niedrigen Fensterbank hat mich angefleht, schon,mal auszuprobieren, wie ich es später dekorieren kann.

I couldn’t resist: I had to try some decoration. The window, especially its big and wide window sill, cried for some decoration. And I was easy to convince.

Wie gefällt Ihnen DAS:

How do you like THIS:

Deko_Flurfenster_2 Deko_Flurfenster_1 Deko_Flurfenster Deko_Flurfenster_4

Bis ich dann tatsächlich mal dekorieren kann, wird noch eine Weile vergehen. Aber dann, warten Sie nur ab.

It’ll take some time until I can actually decorate. But then…

Morgen mehr von der Baustelle in HansensGasse.

To be continued.

GlückAuf!

3 Gedanken zu “Vom Übergeschnappt Sein, Fensterputzen und Dekorieren auf der Baustelle

Und jetzt Sie: Kommentare herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s