Dickebank, Am Hangenden und Seilfahrt: Woher kommen die komischen Straßennamen im Ruhrgebiet?

(Please scroll down for English translation)
IMG_3265

Was macht der Ruhri, wenn er Besuch  „von auswärts“ hat (und sonst peinlicherweise nie)?
Richtig, er geht ins Bergbaumuseum.  Besucher des Ruhrgebiets werden durch das Anschauungsbergwerk geschlört und lernen dabei, wieso die Strassen hier so komische Namen haben.
Und genauso verbrachten wir den Himmelfahrtstag – unter Tage, im Museum und auf dem Förderturm. Ich Ihnen ein bißchen was geknipst, mehr Information finden Sie hier Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Sie können anfahren (also – Seilfahrt unter Tage), auf den Förderturm klettern und weit gúcken, und im Museum jede Menge lernen. Es gibt ein Programm für Kinder und man bräuchte eingentlich mindestens zwei Tage für alles.
Und die Seilfahrt finden Sie hier.

 

What do Ruhrgebiet inhabitants do when they host friends from abroad? Right, they take them to the mining museum, which is located in Bochum. That’s exactly what we did on the day off yesterday – I brought you some pictures.
You find more information on the German Mining Museum Bochum here. It definetely is worth a visit.  They take you underground, they have special programs for kids, you can climb the shaft tower – and you’d need at least need two days if you wanted to see everything.

 

IMG_3302 IMG_3297

IMG_3305 IMG_3247 IMG_3267 IMG_3286 IMG_3270 IMG_3280 IMG_3284 IMG_3266 IMG_3264 IMG_3256 IMG_3250 IMG_3243

IMG_3306 IMG_3308 IMG_3309

IMG_3291

GlückAuf!

Und jetzt Sie: Kommentare herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s