Fußball WM Dekoration in meinem Laden – Soccer World Championship decoration in my shop

(Please scroll down for English translation)

Vorrunde-2

Ich wollte Ihnen doch nicht vorenthalten, wie ich die Fußball WM in meinem Laden dekorativ umgesetzt habe.
Ein weiterer Beitrag aus der Reihe „Blödsinniges mit Strick- und Häkelnadeln“
Wir verkaufen Geschirr – da helfen nur Eierbecher in Landesfarben! (Hier: Deutschland-Portugal)
Mögen die besten Eierköppe gewinnen…

Vorrunde-3 Vorrunde-1

Just wanted to show you, how I decorated my shop for the soccer world championship.
Another post in „Stupid things in knit or crochet“
I’m selling colorful china – so these are my teams in national colors. (Here: Germany-Portugal)
May the best eggheads win…

 

GlückAuf!

Kornblumenblau – Beute vom Wegesrand

(Please scroll dorwn for English translation)

Kornblume-1

Der Vorteil des Lebens auf dem Land: Die schönsten Blumensträusse wachsen direkt am Wegesrand.
Von einem Feld, das mehr blau als grün war, habe ich diesen Riesenstrauß gepflückt.
Damit kommt die geerbte Tischdecke (die sonst ob ihrer Farbe nie so richtig zu einer Tischdekoration passen will), jetzt auch so richtig zu Geltung.
Genau wie mein Granny Square Kissen, das die Farben (unbeabsichtigt) aufgreift.

Kornblume-2 Kornblume-3 Kornblume-4 Kornblume-5

One of the good things of living in the countryside: The most beautiful flowers are growing right by the wayside. I picked this bunch of cornflowers from a field that was not so much green but blue, really blue.

Now the inherited tablecloth, that never fits into any decoration due to it’s colour, can really show off.  As does my granny square pillow in the background, which (by coincidence), has the colours of the cornflowers.

 

GlückAuf!

Trödel, Antikes und Trouvaillen – Junk shopping

(Please scroll down for English translation)

IMG_3124

Heute nehme ich Sie mit zum Trödel: In Twiste (PLZ 34477) habe ich, direkt an der Hauptstrasse, schon vor einiger Zeit eine wahre Fundgrube entdeckt.

Inspiriert von diesem Post von Maggie Overby zeige ich Ihnen heute diesen Geheimtipp.

Immer mal wieder fahre ich „mal eben“ zu Herrn Hundertmark in seine Trödelscheune – und komme fast nie mit leeren Händen wieder. Hier finden Sie alles, vom Geschirr über Bücher, Ackergeräten und Spielzeugen, Tischdecken und Dekokram – nur eines sollten Sie mitbringen: Viel Zeit. Sehr viel Zeit, denn neben dem Aussengelände und einem kleinen Nebengebäude geht es in der eigentlichen Scheune erst richtig los. Auf drei Etagen, feinsortiert und gestapelt. Bis unters Dach ist die Scheune voll mit alten Schätzen.

Meinen heutigen Fund zeige ich Ihnen, wenn ich ihn „aufbereitet“ habe – jetzt erstmal eine Bilderflut für Sie:

Inspired by Maggie Overby’s Post  I take you to one of my favourite junk and antique places: Trödelscheune (junk barn) in Twiste, Germany. I visit the place frequently, and almoste never com back emptyhanded. You find everything from china to books, tools, toys, tablecloth, decoration – just bring a lot of time. It’s worth it.

What I found today will be shown after I refurbished it a little, fo today, I leave you with a flood of pictures I took today:

IMG_3143 IMG_3141 IMG_3140 IMG_3139 IMG_3138

Sind Sie noch da?
Are you still with me?

IMG_3135 IMG_3132 IMG_3131 IMG_3129 IMG_3128 IMG_3127 IMG_3123 IMG_3116 IMG_3117 IMG_3119 IMG_3120 IMG_3121 IMG_3122 IMG_3115 IMG_3114 IMG_3113 IMG_3112 IMG_3111 IMG_3110 IMG_3108 IMG_3109

 

Sollten Sie also im Großraum Kassel unterwgs sein: 34477 Twiste, Hauptstrasse. Nicht zu übersehen!

Travelling Germany, ask your GPS for the directions to 34477 Twiste, Hauptrasse. You can’t miss it!

GlückAuf!

 

 

Viele neue Schubladen – drawers galore!

(English text, please scroll down)
DSC_9412

Gesucht, gesucht, gesucht,  und endlich gefunden: Ein Schrank mit vielen Schubladen, gebraucht, mit entsprechend vielen Spuren.
Genauso sollte er sein, und nun passt er perfekt und ist auch schon eingeräumt (nachdem er mit viel Wasser und Neutralseife erstmal gründlich gereinigt wurde)
23 Schubladen, im perfekten Maß für meine Zwecke: Als Aufbewahrung für Besteck und Tischwäsche.
Er stammt aus einer Druckerei und wurde als Setzkasten benutzt.

I’ve been searching for this for so long – and now I finally found it!! An old chest with many drawers, 23 to be precise. This one is exactly the one I wanted, and after a lot of water and soap I could finally start filling it.  It was used as a typecase and has got the perfect size for my needs: Space for all the flatware I’m collecting and for my tablecloths.

Er passt perfekt in die Ecke des Esszimmers – und zum Opa Stuhl:
It fits perfectly in to the dining room’s corner and matches the grandfather chair in style:

DSC_9310

Er beherbergt nun meine Bestecksammlung und einen Teil der Tischwäsche:

DSC_9432

Ein Platz für jedes Teil!
A place for everything!

DSC_9406

Menu- und Dessertbesteck
Dinner flatware in different sizes

DSC_9404

Die Kuchen- und Obstschublade: Obstbestecke, Sahnelöffel, Gebäckzangen und Kuchenheber.
The cake and fruit drawer: cutlery for fruit, pies, cream, cakes.

DSC_9401
Die Meeresfrüchte-Schublade: Fischbesteck, Hummergabeln und Krebsmesser.
The seafood drawer: fish cutlery, forks for lobster and knives for crayfish.

DSC_9400

Vorlegebestecke – Serving cutlery.

DSC_9407

Serivetten und Sets passen hinein – Napkins and sets fit into it.

Um die nackten Schubladen etwas auszupolstern, habe ich alte Handtücher und Servietten benutzt – mit schönen alten Monogrammen. Zum benutzen sind sie zu alt und zum Teil auch schon beschädigt, aber ich kann mich nicht davon trennen. Nun sehe ich sie jedes mal, wenn ich den Tisch decke und freue mich an dem Anblick!

To pad the drawers I used inherited old towels and napkins. There to old to be used, but I keep them and now I see them every time I lay the table.

DSC_9440

HB – Servietten mit dem Monogramm meines Urgroßvaters – my great grandfather’s monogramm on napkins.

DSC_9437

MH – das Monogramm meiner Großmutter auf Handtüchern- my grandmother’s monogramm on towels.

DSC_9439

AM – das Monogramm meiner Urgroßmutter auf Servietten – my great grandmother’s monogramm on napkins.

 

Falls jemand nach mir sucht – ich bin im Esszimmer und putze Silber.
In case someone is looking for me, you find me in the dining room. polishing and sorting through my flatware.

 

GlückAuf!

 

Ach, übrigens, falls jemand einen Einbruch bei mir plant nachdem ich hier so munter meine Schätze zeige: Es ist alles nur versilbert, kein massives Silber.
By the way, for anybody who plans to break into my house for all these treasures: It’s all plated, no sterling silver.

Frohe Ostern – Happy Easter, viel Freude und Willkommen an alle neuen Leser!

(Please scroll down for English text)

Ei-3

Frohe Ostern – Ostergrüße mit meinem Lieblings-Osterei: ein Perlen-Ei aus Südafrika. Darüber freue ich mich jedes Jahr wieder. Ich habe es für einen Spottpreis erstanden, und als ich am nächsten Tag noch mehr dieser Eier kaufen wollte, waren sie mehr als doppelt so teuer. Also freue mich mich jedes Mal nicht nur über das Ei, sondern auch über das Schnäppchen.

Im Moment freue ich mich auch über meine Blog-Statistik, die langsam aber stetig mehr Leser anzeigt. Was mich dabei neben den reinen Zahlen besonders entzückt sind die vielen internationalen Leser: aus Finnland, Thailand, Südkorea, Irland, Südafrika – um nur einige zu nennen, und das finde ich sehr, sehr fantastisch. Herzlich Willkommen in HansensGasse!
Meine Erfolgsstory über die internationalen Kontakte, die beim Bloggen entstehen, können Sie hier lesen: Handarbeitskränzchen in Pretoria. Da erzähle ich Ihnen, wie ich durch das Bloggen in einem super-netten Häkelkränzchen in Südafrika gelandet bin.

Happy Easter – with my favourite easter egg, bought in South Africa. I got it really cheap, and when I went to the shop the next day to buy more of them they were more than twice the price. So I do not only love my pearl-easter-egg but also the memory of a bargain.

Something else I love at the moment very much is my blog’s statistic. Slowly but constantly there are more readers, and what is even better than the pure numbers is the fact, that you are from all over the world! Readers from Finland, Thailand, Southkorea, Ireland, South Africa – just to mention a few. I love that. Welcome to HansensGasse!
You can read my success story about international „networking“ here: Crocheting in Pretoria . It’s about how I joined a circle of lovely crafters in South Africa.

Ei-1

Ei-2

Genießen Sie Ihren Ostersonntag – möge es bei Ihnen genauso sonnig und warm sein wie hier.

Enjoy your Easter Sunday – may it be as sunny and warm at yoiur place as it is at mine.

GlückAuf!

 

Vom Übergeschnappt Sein, Fensterputzen und Dekorieren auf der Baustelle

Es ist vollbracht: Das, wofür mich alle für übergeschnappt erklärt haben (außer meiner Ma, aber die glaubt eben immer an mich), ist eingebaut und sieht überwältigend aus. Zum Niederknien, finde ich.

It’s done. Everybody thought I was out of my mind (except my Mom, she always believes in me), but now it`s ready and looks FANTASTIC.

Am Anfang war DAS:
First, there was THIS:

Fenster_4 Fenster_3

So sah mein Flurfenster aus. Eigentlich nicht klein, aber durch einen Dachüberhang kam nicht sehr viel Licht herein. Bei strahlendem Sonnenschein mussten wir drinnen das Licht anmachen.

That was my window in the staircase. Not to small, actually, but due to a roof that bent wide over it, almost no light came in. We had to turn on the light while the sun was shining bright outside.

Zwischendurch sah es dann SO aus:

In between, it looked like THIS:

DSC_8160

Dach weg, Gaube drüber. Viel Ausblick, schon mal. Aber noch nicht genug.

Roof gone, a dormer set up – nice view so far, but not yet enough.

Ach ja, und dann war dann noch DAS:

And there was THIS:

Fenster_1

Seit über 15 Jahren aufgehoben, weil ich immer wusste, dass ich es irgendwann verwenden würde. Lange, bevor ich über dieses Haus nachgedacht habe.
So schlicht und unbunt.

Kept it for over 15 years because I knew I would find a place for it one day. Long before I started even thinking about this house.
So simple and so without colour.

Und im Ergebnis haben wir jetzt DAS. Und ich kriege mich garnicht wieder ein vor lauter Freude:

And finally, we have THIS. And I am thrilled and happy and keep smiling everytime I look at it:

Flurfenster

Mein neues Flurfenster ist 3,55 m hoch. Und mein Flur ist jetzt, selbst im Novemberlicht, so hell wie nie zuvor.
Komischerweise fragt mich übrigens fast jeder, wie ich das putzen will. Aber erstens – Fenster putzen will ich eigentlich sowieso nicht, und wenn, dann gibt es schließlich praktische Teleskopstiele, oder?

My new window measures 3,55 m (for all the ones outside of the metric world – that’s 11.647 feet. Yes.)  – and my staircase has so much light, even in grey November. Love it.
Everybody asks how I’m planning to clean it. First of all, window cleaning is not the first thing on my list – but, when I have to, there are still all those telescope-thingies for your tools, aren’t there?

So, und dann konnte es nicht lassen: Das Fenster mit seiner großen, niedrigen Fensterbank hat mich angefleht, schon,mal auszuprobieren, wie ich es später dekorieren kann.

I couldn’t resist: I had to try some decoration. The window, especially its big and wide window sill, cried for some decoration. And I was easy to convince.

Wie gefällt Ihnen DAS:

How do you like THIS:

Deko_Flurfenster_2 Deko_Flurfenster_1 Deko_Flurfenster Deko_Flurfenster_4

Bis ich dann tatsächlich mal dekorieren kann, wird noch eine Weile vergehen. Aber dann, warten Sie nur ab.

It’ll take some time until I can actually decorate. But then…

Morgen mehr von der Baustelle in HansensGasse.

To be continued.

GlückAuf!

Das Sonntags Buch : The Natural Home von Hans Blomquist

The Natural Home – Hans Blomquist 2012
EUR 21,30 – im Antiquariat beim Online Buchhändler auch preiswerter zu finden!
159 Seiten / 2,2 x 22,9 x 26 cm / Englisch

DSC_8375

Dieses Buch begleitet mich beim Umbau meines alten Hauses und hat viele Inspirationen beigesteuert. Vor allem hat es mich ermutigt, einige der Wände im Originalzustand zu belassen: Der Charme des alten Putzes, die Schönheit unverputzter Ziegel werden hier toll dargestellt.

Das Buch ist aufgeteilt in zwei Teile:

Der erste Teil „Natural Elements“ geht auf die Verwendung und den Einsatz der zur Verfügung stehenden Elemente ein.

Der Autor, ein renommierter Stylist, stellt die Basics  „Plants and Foliage“, „Display“, „Colour“, „Texture“ und „Fabrics“  vor.

Er beschreibt seine Herangehensweise beim Umgang mit diesen Elementen und die Bedeutung in der natürlichen Dekoration. Und das tut er für mich sehr gut nachvollziehbar. Ein Grundkurs im Dekorieren und Einrichten mit natürlichen Elementen. Ohne Schleifchen, Herzchen und Schnörkel. Ohne viel Farbe.

Wenn Sie einen Blick auf meine Pinterest Wände (click!) werfen, erkennen Sie, dass das genau meinen Einrichtungs-Nerv trifft!

DSC_8376 DSC_8377 DSC_8380 DSC_8387 DSC_8389 DSC_8391

Im anschließenden Hauptteil stellt er verschiedene Objekte vor. Alle sind im natürlichen Stil eingerichtet, alle gehen auf die Gegebenheiten der Immobilien ein, so wie sie vorgefunden wurden. Die Bewohner haben, meist sehr behutsam, den Charakter der Häuser, betont und in die Einrichtung integriert.

Die meisten Beispiele zeigen Einrichtungen, die wundervolle alte Gegenstände, Erbstücke, Flohmarktfunde und Trouvaillen einbeziehen, ohne dass es hinterher aussieht wie beim Trödler.

Und, und dass finde ich besonders wichtig, alle gezeigten Objekte und Einrichtungen scheinen echt zu sein. Kein Fake, nichts auf alt getrimmtes und nichts nachgemachtes (oder wenn, dann so gut, dass ich es nicht erkannt habe 🙂 )

 

DSC_8401 DSC_8400 DSC_8399 DSC_8398 DSC_8397 DSC_8396 DSC_8394 DSC_8393 DSC_8392  DSC_8402

Mein Fazit: Erstens ist es ein wunderschönes Coffee Table Book für den puren Genuss beim Ansehen. Ein Format, das man noch gut in der Hand halten kann, mattes Papier in einer angenehmen Haptik und wunderschöne Fotos unbunter Einrichtungen.

Für jeden, der sich mit dem Umgang alter Baussubstanz beschäftigt und sich fragt, was zu erhalten und was zu rekonstruieren ist, macht dieses Buch Mut, Altes zu belassen.

 

GlückAuf!