Lange Nacht des Selbermachens in HansensGasse am 24. September

HansensGasse ist dabei: als Gastgeber in der langen Nacht des Selbermachens, organisiert von DaWanda.

Hier geht es zur Seite des Workshops

Häkelquadrate
-Granny Squares, Rustic Lace Squares, African Flowers & Co.
LNDS-Squares-2.jpg

Ich freue mich darauf, mit den Teilnehmern im Quadrat zu häkeln! Bei diesem Event hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, die verschiedenen Quadrat-Häkeleien auszuprobieren und (mindestens) ein Quadrat fertig zu stellen. Grundkenntnisse im Häkeln sollten vorhanden sein!
Material und Häkelnadeln werden gestellt, natürlich kann jeder auch eigenes mitbringen. Jeder Teilnehmer erhält, neben genug Material für den Abend, ein ausführliches Booklet über die verschiedenen Häkelquadrate.

Geplante Themen:

Die verschiedenen Häkelquadrate – Decke, Kissen, Kleidung & Co: Was sich alles so machen lässt aus Häkelquadraten – Eine kleine Materialkunde – Häkelschriften lesen – Frage und Antwort: Häkeltricks und -techniken nachgefragt –
Viel Spaß und ein schöner Abend!

Besonders geeignet ist der Abend übrigens für Linkshänder: Ich häkle selbst mit links.

Wir werden nicht verhungern oder auf dem Trockenen sitzen, ein Snack und Getränke sind im Preis inbegriffen.

 

Ich freue mich auf viele Teilnehmer und jede Menge Häkelei im Quadrat!

 

 

GlückAuf!

Merken

In the mood for: Baby Blankets

 

Versprochen ist versprochen, ich wollte ja noch zeigen, was ich in den vergangenen Monaten alles kreiert habe.

 

Kleiner Preview:

DSC_6418

Doch dazu später.

 

Zur Zeit habe ich eine Babydecken-Phase.

Die Decke für Baby L führte ich ja bereits vor, aber es gab noch ein paar mehr. Nur leider haben sie die Eigenschaft, immer ruck zuck verschenkt zu sein. Daher nur Handy Fotos von drei Modellen, die es in die weite Welt hinaus geschafft haben.

Modell O und E kennen Sie auch schon, aber Sie dürfen trotzdem noch mal mit dazu:

 

Nachdem ich zahlreiche Pullover (s.o.) und Decken (siehe hier) aus kuscheliger Baumwolle gestrickt habe, ist reichlich Garn übrig – in allen Farben, in unterschiedlichen Mengen. Genau richtig für kleine Projekte in verschiedenen Farbwelten. So entstanden diese Modelle, und ein weiteres ist in Arbeit.
Alle haben es in den DaWanda Shop geschafft.

 

BABYDECKE LINES LEMON

 

BABYDECKE SEASIDE

 

 BABYDECKE HEIDE

 

Das aktuelle Modell hat noch keinen Namen, steht aber kurz vor der Vollendung.

Bis dahin,

 

 

GlückAuf


Bis dahinMerken

In Vorbereitung: Eine Granny Square Decke / In progress: A granny square afghan

(Please scroll down for English translation)

DSC_0082

Das ist das Allerletzte. Oder besser: Wird das allerletzte sein, was von meinen 42  PIAs (Projekten in Arbeit) fertig gestellt werden wird.
Angefangen im November, habe ich angefangen zu häkeln, inzwischen ist der Haufen von Granny Squares auf ca. 650 angewachsen.

Da Sie auf dieses Werk noch ein wenig warten müssen gibt es einen „making of“ Beitrag zur besonderen Würdigung der Arbeit meiner lieben Schwiegermutter. Ich habe zwar gehäkelt wie nicht ganz gescheit – aber sie hat die Fäden vernäht. Und die Quadrate geplättet. Und mit Bändern, nach Farben sortiert, zu wundervollen kleinen Türmen zusammengefügt. Fast zu schade, diese Türme jetzt zu öffnen – ich könnte die Skyline von Manhatten in Granny Squares bauen! (leider fallen sie ständig um)

Jetzt werde ich sie also mit x Metern Naht zusammenhäkeln. Demnächst. Erst spiele ich noch ein bißchen Bauklötze.

DSC_0085 DSC_0080 DSC_0087

This is a prewiew of one of my works in progress: in November I started to crochet squares. And I chrocheted, and I squared, and I hooked – and here they are.
But, apart from me crocheting like a maniac, this is a post in honour of my mother in law: She is the one who sewed up all the endings and who blocked every single square for me. And she sorted them by colour and made little towers of them. I could build the Manhattan skyline out of granny squares (they keep tumbling over, though)

Now it’s putting them together. Soon. In the meantime, I keep building cities with my little towers.

 

Glückauf!

 

Diesen Beitrag habe ich vorbereitet – jetzt bin ich im Urlaub und kann daher nicht auf Fragen oder Kommentare antworten. Freue mich aber nach meiner Rückkehr um so mehr darüber!
I wrote this post before I left for my vacation. I can’t answer any comments questions during this time, but I’m really looking forward to do so as soon as I’ll be back!

 

 

 

Kornblumenblau – Beute vom Wegesrand

(Please scroll dorwn for English translation)

Kornblume-1

Der Vorteil des Lebens auf dem Land: Die schönsten Blumensträusse wachsen direkt am Wegesrand.
Von einem Feld, das mehr blau als grün war, habe ich diesen Riesenstrauß gepflückt.
Damit kommt die geerbte Tischdecke (die sonst ob ihrer Farbe nie so richtig zu einer Tischdekoration passen will), jetzt auch so richtig zu Geltung.
Genau wie mein Granny Square Kissen, das die Farben (unbeabsichtigt) aufgreift.

Kornblume-2 Kornblume-3 Kornblume-4 Kornblume-5

One of the good things of living in the countryside: The most beautiful flowers are growing right by the wayside. I picked this bunch of cornflowers from a field that was not so much green but blue, really blue.

Now the inherited tablecloth, that never fits into any decoration due to it’s colour, can really show off.  As does my granny square pillow in the background, which (by coincidence), has the colours of the cornflowers.

 

GlückAuf!

Projekt Nr. 16 ist fertig: Noch ein Kissen / Project nr. 16 is finished: another cushion in granny squares

(Please scroll down for English translation)DSC_9612

In einer intensiven Granny Square Phase habe ich alle möglichen Varianten von Kissen angefangen. Das habe ich jetzt davon: Sie sind alle halbfertig auf meiner „Liste der 42 PIAs (Projekte in Arbeit)“ gelandet. Getreu meinem Vorsatz muss ich sie nun erst alle zu Ende bringen, bevor ich etwas Neues anfange. Nun also 16/42, ein Kissen in brombeer. Als kleine Spielerei hat es einmal rundrum Mausezähnchen und eine Blümchenschleife als Verschluss bekommen.
Zurück an die Nadeln…

DSC_9608  DSC_9636 DSC_9641

I had an intensive granny-square-phase some time ago: Started several projects, which are all on my „List of 42 unfinished projects“ now. And since I promised myself, I wouldn’t start anything new before these 42 were finished, I have to crochet those squares now. This one’s another cushion. I made a cute edge (we call it mice teeth in German) and a flower-ended loop.
Back to the needles and hooks…

 

GlückAuf!

Nr 9 & 10: Granny Square Kissen

DSC_9255

Das hat jetzt ein bißchen gedauert, aber das Wetter zwang zum Rasen mähen und Fenster putzen. Aber dafür gibt es gleich zwei fertige Projekte auf einmal: Die Vorderseiten der Kissen lagen seit Monaten fertig im Wollkorb – jetzt haben sie auch eine Rückseite bekommen und sind mit Knöpfen aus der großen „Ich heb sie alle auf“-Knopfdose versehen. Sie sind übrigens aus Teppichwolle – wie auch die Projekte hier.

It took a while, but there was lawn to be mowed and windows to be cleaned due to local weather conditions (and forecast – no procrastination allowed)
But, now you get two at once: Two granny square cushions. The fronts of both of them had been finished for months – and now they finally got their backs and their matching old buttons from the big „I keep you all“ button box.

DSC_9254

Nr. 1 – Grau- und Blautöne mit heller Umrandung.
Nr.1 – grey and blue in combination with white.

DSC_9259

alte blaue Knöpfe
old blue buttons

DSC_9253

Nr. 2 – aus Resten von der Produktion einer Granny-Square-Decke. Hier habe ich wirklich jedes Fitzelchen verarbeitet.
Nr. 2 – leftovers from a granny square blanket. Every little piece was used.

DSC_9257

alte grüne Knöpfe
old green buttons

DSC_9258

Beide Rückseiten sind in grau, einmal hell einmal dunkel.
The backs are two different shades of grey.

DSC_9256

Damit das Inlet nicht herausquillt habe ich einen Latz aus drei Reihen an die Öffnung gehäkelt. So ist es komplett geschlossen.
To keep the cushion from bulging out, I crocheted three addtional rows into the gap. So it is completey closed.

Jetzt fehlt nur noch die passende Decke aus der entsprechenden Wolle. Da fehlen mir noch ca. 350 Quadrate, also, etwas Geduld noch bitte.
All that’s missing is the matching blanket now. But that again – is missing about 350 squares. Patience, please.
Glückauf!

Wollen Sie wirklich Granny Squares zusammenhäkeln? Na bitte:

My appologies to my English speaking readers, this post is about the subject of joining granny squares, which caused a lot of traffic from the German speaking countries from a former post. I decided to put together another post, but apart from the fact that this by far exceeds my skills of English crocheting terminology, the post didn’t get any traffic from other countries. So please excuse me for not translating this one into English.

Seit einiger Zeit liegt ein Post aus dem Herbst 2012 ganz weit vorne: Zur Zeit: Granny Squares.
Diese Thema scheint Sie brennend zu interessieren, denn der Post bekommt mit Abstand die meisten Besuche. Und gestern ist die Statistik dann völlig durch die Decke geschossen: Besucher und Views haben sich mehr als verzehnfacht und: Alle wollen Granny Squares!
Ich kann zwar kaum glauben, dass ein allgemeines Häkelfieber den deutschsprachigen Raum erfasst hat (ja, die Österreicher und die Schweizer waren auch beteiligt), aber Ihr Wunsch ist mir Befehl und ich habe „auf rasch“ (sagt man hier so) einen weiteren, etwas ausführlicheren Beitrag zusammengestellt. (Ich habe auch noch den leisen Verdacht, dass ein Suchmaschinen-Crawler hier unterwegs war. Wenn dem so ist, will ich den auch gern beglücken, falls er nochmal vorbei kommt. Ach, und wenn jemand weiß, wie ich das rauskriege, bitte immer her mit den guten Tipps!)

Aber nun zu den Quadraten.
Meine Lieblingsmethode ist das zusammenhäkeln, in dem man nur jeweils eine Schlinge der beiden Randmaschen erfasst. Das gibt einen schönen, plastischen Rand und geht so:

ND3_3903

Durch die beiden aneinander liegenden (inneren) Schlingen der Randmasche…

ND3_3904

… eine feste Masche häkeln (sie können auch eine halbe Masche häkeln. Dann wird es etwas flacher.)

ND3_3906

So sieht es von vorne aus – noch nicht gespannt und gebügelt.

ND3_3907

… und so von hinten.

 

Wenn man beide Schlingen erfasst wird der Rand dicker und die Decke liegt nicht so schön glatt, aber z.B. für Kissenhüllen gibt es dann noch mehr Struktur:

ND3_3908

Maschen: beide Schlingen werden erfasst

ND3_3911 ND3_3913

Lücken: ich steche ganz in die Lücke ein – die zwei Schlingen hier herauszufriemeln ist mir zu mühselig. Da ich diese Methode nur für Kissenplatten nutze, sieht es eh keiner von hinten, und von vorne ergibt es diesen netten „tiefe Maschen Effekt“, hier in rot besonders deutlich zu sehen.

ND3_3914

So sieht es von vorne aus – noch nicht gespannt und gebügelt.

ND3_3915

… und so von hinten.

Schließlich kann man die Quadrate auch zusammennähen. Das hat zwei nicht zu verachtende Vorteile: Erstens geht es viel, viel schneller, und zweitens kann man die losen Fäden, die bei Granny Squares ja immer reichlich anfallen, gleich mit vernähen.
Nachteil dieser Methode ist, dass sie gar keine Struktur ergibt.  Und die ist ja eigentlich irgendwie typisch für Grannies, oder?  Es wird irgendwie einfach nur platt.
Das sieht dann so aus:

ND3_3916

Durch beide Schlingen mit der stumpfen Nadel, immer schön von links nach rechts.

ND3_3917

Es entsteht ein Zopf aus den Randmaschen. Dieser Rand ist im Vergleich zu den anderen relativ flach.

ND3_3918

Von hinten finde ich es nicht so schön. Die Stiche sind deutlich sichtbar, auch bei gleichfarbigem Garn macht das einen unruhigen Gesamteindruck.

 

Soweit mein kleiner Auffrischungsbeitrag über die Häkelquadrate. Was ein Glück, das fünf von meinen (ehemals) 42 Projekten was mit Granny Squares zu tun haben! So hatte ich für diesen Beitrag doch gleich reichlich Rohmaterial zur Hand. Für eine Decke, für die ca. 800 Quadrate geplant sind, habe ich auch schon über 400 Stück zusammen. Jahaa! Da können Sie sich sicher vorstellen, dass Sie das Endprodukt nicht vor Oktober zu Gesicht bekommen.
Aber: Bleiben Sie dran, ich verspreche auch bis dahin noch reichlich Granny Square Content!

Quadratische, herzliche Grüße aus HansensGasse

GlückAuf!

PS: Ich könnte auch noch einen Post über „Fäden vernähen bei Granny Squares“ schreiben. Aber das nimmt mir dankenswerterweise meine Schwiegermutter ab. Bei der Decke reden wir von mehr als 1.600 Fäden, und das auch nur, weil ich einfarbige Quadrate mache. Sie ahnen, wie dankbar ich ihr bin. Sonst wäre schon die letzte Decke nicht fertig geworden (die können Sie, zumindest in Teilen hier begucken)

PPS: Update – die Statistik spielt heute weiterhin verrückt beim Thema Großmutter Quadrate. Nicht ganz so heftig wie gestern, aber noch immer sind Besucher und Views ein Vielfaches von „normalen“ Tagen. Und fast alles „unknown serch terms“. Ich muss das nicht verstehen, oder?