Der Juli, der ein April ist…

… verleitet mich dazu, schon mal für den Winter vor zu arbeiten.

Mit Nadel Nr. 12 entsteht gerade mein neuer Lieblingspullover. Eisblaues, dickes und flauschiges Garn aus Alpaka und Wolle.

Falls Ihnen auch zu kalt ist empfehle ich Tee und ein paar kuschelige Ansichten:

Es soll ein Pullover entstehen, wie genau er aussehen wird, weiß ich noch nicht. Ich lasse mich beim Entstehen des Modells inspirieren. Es geht natürlich rasend schnell, allerdings kann ich auch nicht lange mit diesem Garn stricken. Nachdem ich vom Häkeln mit extrem dickem Garn eine Sehnenscheidenentzündung hatte, bin ich etwas vorsichtiger geworden – über eine Woche keine Nadel anzufassen ist nicht mein Ding.
Ein perfektes Juli Projekt – bis November ist es sicher vollbracht!

Für diese Wolle habe ich ein extra  Pinterest Board Bulky Blue Sky Alpaka angelegt, auf der Suche nach dem perfekten Pullover. Denn die Wolle ist zwar super-toll-kuschelweich, aber mit EUR 16,40 pro 100 gr / 41 m Strang auch nicht gerade ein Schnäppchen. Also muss das Werk perfekt werden!

Zwischen durch gibt es dann zur Erholung mit Nadel 3,5 Baumwollgarn von hier I love Yarn.  Der zur Zeit extrem günstige Kurs für den südafrikanischen Rand macht dieses Projekt für europäische Verhältnisse dann wieder sehr preiswert – in der Summe passt es dann wieder.

GlückAuf!

In Vorbereitung: Eine Granny Square Decke / In progress: A granny square afghan

(Please scroll down for English translation)

DSC_0082

Das ist das Allerletzte. Oder besser: Wird das allerletzte sein, was von meinen 42  PIAs (Projekten in Arbeit) fertig gestellt werden wird.
Angefangen im November, habe ich angefangen zu häkeln, inzwischen ist der Haufen von Granny Squares auf ca. 650 angewachsen.

Da Sie auf dieses Werk noch ein wenig warten müssen gibt es einen „making of“ Beitrag zur besonderen Würdigung der Arbeit meiner lieben Schwiegermutter. Ich habe zwar gehäkelt wie nicht ganz gescheit – aber sie hat die Fäden vernäht. Und die Quadrate geplättet. Und mit Bändern, nach Farben sortiert, zu wundervollen kleinen Türmen zusammengefügt. Fast zu schade, diese Türme jetzt zu öffnen – ich könnte die Skyline von Manhatten in Granny Squares bauen! (leider fallen sie ständig um)

Jetzt werde ich sie also mit x Metern Naht zusammenhäkeln. Demnächst. Erst spiele ich noch ein bißchen Bauklötze.

DSC_0085 DSC_0080 DSC_0087

This is a prewiew of one of my works in progress: in November I started to crochet squares. And I chrocheted, and I squared, and I hooked – and here they are.
But, apart from me crocheting like a maniac, this is a post in honour of my mother in law: She is the one who sewed up all the endings and who blocked every single square for me. And she sorted them by colour and made little towers of them. I could build the Manhattan skyline out of granny squares (they keep tumbling over, though)

Now it’s putting them together. Soon. In the meantime, I keep building cities with my little towers.

 

Glückauf!

 

Diesen Beitrag habe ich vorbereitet – jetzt bin ich im Urlaub und kann daher nicht auf Fragen oder Kommentare antworten. Freue mich aber nach meiner Rückkehr um so mehr darüber!
I wrote this post before I left for my vacation. I can’t answer any comments questions during this time, but I’m really looking forward to do so as soon as I’ll be back!

 

 

 

Projekt Nr. 18 ist fertig. Nach > 10 Jahren. / Project No. 18 is finished. After more than 10 years.

(Please scroll down for English translation)

Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse.

Wie motivieren Sie sich, solche Uralt-Projekte nun endlich fertig zu stellen?
Diese Jacke hat, halbfertig –  ach, was schreibe ich:  7/8 – fertig –  drei Umzüge mitgemacht, ist x-fach hin und hergeräumt worden und hatte schon einen echten Nerv-Faktor. Und nachdem ich mich nun endlich aufgerafft habe, den Kragen anzusetzen (mehr war es nicht), weiß ich gar nicht mehr, warum eigentlich.

Sie ist nämlich toll geworden, passt super, ist kuschelig und die Farbe gefällt mir immer noch. Und zur Krönung habe ich dann auch noch diese tollen Metallknöpfe gefunden, die zwar fast soviel gekostet haben wie die gesamte Wolle, dem Stück aber so richtig noch mal „den Rest“ geben. Finde ich.

Mit 10 Jahren Fertigungszeit war dieses Projekt übrigens nicht das Älteste aus meinen PIAs (Projekte in Arbeit) Da kommt noch was, das hat schon fast Antik – Charakter. Seien Sie gespannt.

Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse. Braune Jacke mit Schalkragen. Made in HansensGasse.

How do you motivate yourself to finish your senior works in progress?
This cardigan moved with me three times, spent years in its bag, almost finished.
It started getting on my nerves – and after I finished it, I don’t even know why. Because now I love it: It’s cozy, it fits perfectly, I like the colour. And I found metall buttons that match it’s character perfectly.

I love my new old cardigan and can’t wait to wear it next winter.

This project, by the way, isn’t the eldest one in my wool stash. There is something really almost vintage yet to come…

GlückAuf

Bicycle Recycle Upcycle: Projekt Nr. 17 ist (endlich) fertig

Please scroll down for English translation
Rad-06

Auf diesen Post freue ich mich schon lange, denn dies ist ein Projekt aus meinen PIAs (Projekte in Arbeit), das mal aus der Reihe tanzt: Mein Wollfahrrad.

Yarn Bombing Projekte finde ich ja ganz klasse – aber insgeheim habe ich mir immer gedacht: So viel Arbeit, so viel schöne Wolle – und dann so vergänglich…
Als mir vor einiger Zeit ein altes Fahrrad „zugelaufen“ ist,  auf dem keiner von uns fahren kann, war klar: Das wird jetzt mein Yarn Bombing Projekt!

Und hier ist es nun, mein Wollfahrrad. Theoretisch könnte man sogar noch damit fahren, wenn ich beim einhäkeln der Gangschaltung etwas mehr Friemelarbeit gehäkelt hätte. Wollte ich aber nicht, es sollte einfach nur ein Blickfang werden.
Und nun steht es vor meinem Geschäft und ist genau das. Und abends wird es natürlich reingeholt – und mein Yarn Bombing Projekt ist nicht ganz so vergänglich wie ein umhäkelter Baum.

Rad-05 Rad-07 Rad-04 Rad-03 Rad-02 Rad-01

I’ve been looking forward to writing this for quite a while, as this is a really unusual project from my wool stash: My woolen bycicle. I adore yarn bombing projects, but keep thinking „so much work, so much precious yarn – and then it is so ephemeral“
But when I was given this bike, which is way to small for any of uns to ride on, it was clear: This will be my yarn bombing project. Theoretically one could still ride it, if I had done the crochet on the gears a little more precisely. But it’s only supposed to be an eye catcher in front of my shop, so no need for that. In the evenening, it goes into the garage, so my upcycled bicycle might last a little longer than a tree in crochet.

Das nächste Projekt aus den PIAs wird dann wieder etwas zum Anziehen. Ganz gewöhnlich also. Aber man kriegt bei der Arbeit keine öligen  Finger!

The next project from the unfinished-projekts-list will be something more usual again – something to wear. But at least you don’t get greasy fingers while working.

 

GlückAuf!

 

Projekt Nr. 16 ist fertig: Noch ein Kissen / Project nr. 16 is finished: another cushion in granny squares

(Please scroll down for English translation)DSC_9612

In einer intensiven Granny Square Phase habe ich alle möglichen Varianten von Kissen angefangen. Das habe ich jetzt davon: Sie sind alle halbfertig auf meiner „Liste der 42 PIAs (Projekte in Arbeit)“ gelandet. Getreu meinem Vorsatz muss ich sie nun erst alle zu Ende bringen, bevor ich etwas Neues anfange. Nun also 16/42, ein Kissen in brombeer. Als kleine Spielerei hat es einmal rundrum Mausezähnchen und eine Blümchenschleife als Verschluss bekommen.
Zurück an die Nadeln…

DSC_9608  DSC_9636 DSC_9641

I had an intensive granny-square-phase some time ago: Started several projects, which are all on my „List of 42 unfinished projects“ now. And since I promised myself, I wouldn’t start anything new before these 42 were finished, I have to crochet those squares now. This one’s another cushion. I made a cute edge (we call it mice teeth in German) and a flower-ended loop.
Back to the needles and hooks…

 

GlückAuf!

Projekt Nr. 15 mit Nadel Nr. 10 oder: Ich strick mir ein Zelt / Project nr. 15 on needle nr. 15 or: I knit a tent

 

(Please scroll down for English translation)

DSC_9605

Passend zum hiesigen Wetter kann ich Ihnen heute einen warmen, kuscheligen, mich nahezu ganz einhüllenden Pullover zeigen. Der ging nun wirklich flott, weil er auf Nadeln Nr. 10 gestrickt wurde und quasi völlig formlos von rechts nach links gearbeitet ist.
Er ist riesig, und genauso sollte er sein. Auf Fashion-Sprech würde sowas glaube ich Boyfriend Sweater heißen. Bei mir heißt er dicker großer Pulli.

Bitteschön:

DSC_9593 DSC_9596 DSC_9599 DSC_9600 DSC_9603

Just right for todays weather, I present project Nr. 18 – a large woolen sweater, quickly knit on a needle nr. 10 (US 15/UK 000) It’s knit from one side to the other, without any in- or decreasing.
It’s XXXXL, I guess in the language of the fashionistas (which I’m not) it would be a boyfriend sweater. To me, it’s just my big, cozy, comfy, warm pullover.

Wenn ich jetzt was aus Baumwolle stricke, wird dann das Wetter besser?
If I started knitting cotton, would the weather be better?

GlückAuf!

Projekt Nr. 14 ist fertig: Pullover für Mama

(Please scroll down for English translation)

DSC_9568

Ein weiteres Werk aus dem Stapel der 42 Unvollendeten ist fertig: Ein schlichter Baumwollpulli, ganz entfernt  inspiriert von einem Pinterest-Fund, für meine Ma.
Die Ärmel hat sie selber gestrickt, dauerte ihr wohl zu lange… Aber jetzt ist er fertig, zusammen- und vernäht – weiche Baumwolle, gerade richtig für den Sommer.
Und dann waren es noch 28.

DSC_9570 DSC_9574 DSC_9575 DSC_9576

Another oeuvre of my pile of 42 unfinished projects is ready to be worn: A sweater for my Mom.
Made out of soft cotton, basically inspired by a Pinterest find – just right for summer. The sleeves were made by herself – somehow she became a little impatient.
28 more to go…

 

GlückAuf!