Winterspaziergang

Ich schulde Ihnen noch den Beweis, dass ich im Nähkurs wirklich etwas gelernt habe. Der kommt noch, ganz bestimmt, wenn ich es schaffe, die Bilder zu machen. Getragen habe ich meinen Rock jetzt schon drei mal, ganz stolz. Jawoll.

Bevor aber jetzt das Tauwetter (es tropft und trieft wie im Regenwald!) die Erinnerung an die Scheemengen total unwirklich erscheinen lässt, bekommen Sie meinen letzten Schneespaziergang gezeigt.

Los geht es – am Strassenrand Hasel und Flechten. Und eine wunderbar windschiefe Kuhbude:

DSC_2754 DSC_2758 DSC_2760

Von einem Baum steigen Unmengen von Krähen und Tauben auf, als wir uns nähern:

DSC_2763

Vorbei an einem Bachlauf, der im Schnee ganz verändert aussieht. Dort ist es immer kühl, auch im Sommer. Jetzt ist es frostig glitzernd:

DSC_2777 DSC_2776

Ein Weg am Walrdrand wird zur kontrastreichen schwarz-weiß Kulisse. Diese Schneemengen sind wirklich aussergewöhnlich:

DSC_2796 DSC_2784 DSC_2782

Auf dem Rückweg kommen wir zunächst an Schafen vorbei, die neugierig angerannt kommen:

DSC_2849

DSC_2899

DSC_2936 DSC_2935 DSC_2923 DSC_2918 DSC_2914 DSC_2909 DSC_2907  DSC_2894

Vor uns steigt, gut getarnt, ein Silberreiher auf. Er hat hier eigentlich nicht viel zu suchen, aber seit einigen Wochen beobachten wir mindestens ein Paar in der Nähe des Baches. Im Schnee wirkt er nahezu unwirklich. Leider erwische ich ihn nur aus großer Entfernung:

DSC_2837 DSC_2842

Und schließlich das Pferd des Nachbarn. Offensichtlich sehr gut isoliert, der Schnee bleibt auf seinem Rücken einfach liegen.

DSC_2991 DSC_3003 DSC_3008

Und jetzt soll noch einer sagen, im Winter wäre in der Natur nichts los!

Glückauf!

Kleiber und Lärchen : Mein Garten im Winter

Nein, nicht Lerchen. Lärchen. Aber sehen Sie selbst.

Eigentlich müsste ich ja Unterlagen für den Steuerberater vorbereiten.

Eigentlich.

Uneigentlich nehme ich Sie lieber mit auf einen Spaziergang durch den Garten. Kommen’Se mal mit, hier geht’s lang:

Aussicht im WInter

Aussicht hinter dem Garten. Ohne Zaun. Nett, oder?

Aussicht im WInter

      Fortsetzung der Aussicht nach rechts. Noch weiter rechts ist es dann leider nicht mehr so nett, da beginnt die Bebauung.

Garten im WInter

  Die beiden warten auf heilende Hände.
Das tun sie allerdings jetzt schon sehr lange…

Garten im WInter

Garten im Winter: Fackeln im Schnee, statt im Sturm. Man kann Sie anzünden, wenn man ein Loch in den Schnee bohrt, das sieht dann für einen kurzen Moment toll aus!

Garten im WInter

Garten im Winter: Kleiber mit Mütze.

Garten im WInter

Garten im Winter: Nun fällt auf, dass die Hecke nicht wirklich gerade gestutzt ist. Egal, sie ist selbst gezogen und ich bin ganz stolz drauf.

Garten im WInter

Garten im Winter: Ratebild. Lösung: Vögelchen am Rande der Vogeltränke

DSC_8001

Garten im Winter: Mammutweihnachtsbaum im Schnee-Schmuck.
Sowieso der Schönste.

Garten im WInter

Terrasse im Winter: Lärchenzweige geben so herrlich bizarre Formen in der Dekoration, besonders unter Schnee

Garten im WInter

Garten im Winter: Noch mal Fackel mit Mütze

Großer Vorteil: Unter Schnee sieht der Garten so herrlich aufgeräumt aus. Das darf jetzt also ruhig bis Februar so bleiben. Und dann Frühling, aber zackig.

So, genug prokrastiniert, ich suche jetzt Unterlagen für die Steuer zusammen.

Glückauf